Arbeiten zu können, bedeutet unseren Flüchtlingen sehr viel. Es gibt Ihnen Sinn, einen geregelten Tagesablauf, ist der beste Weg zu einer gelungenen Integration in Deutschland und erlaubt Ihnen nicht zuletzt mehr Unabhängigkeit, indem sie ihren Lebensunterhalt selbst finanzieren.

Einige Asylbewerber sind sehr gut ausgebildet, viele haben aber eine weniger gute Ausbildung oder können keine Zeugnisse nachweisen. Dafür zeichnen sich viele Flüchtlinge durch eine überdurchschnittliche Motivation sowie eine hohe Lern- und Leistungsbereitschaft aus. Wir stellen kurz nach der Ankunft der Flüchtlinge deren Kompetenzen fest. Danach unterstützen wir die Flüchtlinge mit Qualifizierungsmaßnahmen. In unserem Deutschclub lernen die Flüchtlinge zusätzlich zu den VHS-Kursen Deutsch. Viele unserer Flüchtlinge konnten wir bereits erfolgreich in Praktika, Ausbildungen und Arbeitsverhältnisse vermitteln. Die Liste der vermittelten Tätigkeiten ist lang. Unsere Flüchtlinge arbeiten beispielsweise als Maler, Schreiner, Fliesenleger, im Gartenbau, in der Gastronomie, beim Bau, bei Transportunternehmen, als Lagerarbeiter, Kinderbetreuer oder Automechaniker.

Viele weitere suchen noch nach Arbeit. In den nächsten sechs Monaten brauchen wir mindestens 200 weitere Arbeitsplätze für unsere Flüchtlinge. Helfen Sie uns dabei!

Für Arbeitgeber

Wir kennen alle unsere Flüchtlinge, haben deren Fähigkeiten erfasst und vermitteln Ihnen gerne konkret einen Flüchtling, der zu Ihrem Angebot passt. Wir erledigen alle Formalitäten für Sie und betreuen den Flüchtling auch weiterhin umfassend.

Eine Hospitation oder ein Praktikum von 4–5 Wochen Dauer sind ein idealer Einstieg, um die Fähigkeiten des Flüchtlings kennenzulernen und zu prüfen, ob der Flüchtling menschlich in Ihren Betrieb passt. Danach kann eine Einstiegsqualifizierung angeschlossen werden, eine Lehre oder direkt ein Arbeitsplatz. Auch wenn Sie dem Flüchtling keinen weiteren Arbeitsplatz anbieten können, haben Sie ihm geholfen und Mut gemacht.

Alle Flüchtlinge, die wir vermitteln, haben eine Perspektive, in Deutschland bleiben zu können. Daher lohnt es sich für Sie, auf diese Weise dem Fachkräftemangel zu begegnen und über diesen Weg motivierte und zuverlässige Mitarbeiter zu gewinnen.

Wie kann ich sonst helfen?

Unterstützen Sie uns bei der umfassenden Betreuung der Flüchtlinge bei der Arbeitssuche. Dazu gehören folgende Aufgaben:

  • Datenerfassung
  • Unterstützung bei der Arbeitgebersuche
  • Unterstützung bei Formalitäten
  • Durchführung von Kursen zur Qualifizierung
  • Begleitung zum Arbeitgeber

Ansprechpartner

Samuel Gebert, MBA und Andrea Zebisch
samuel.gebert@zuflucht-muellheim.de

Tel.: 07631/74806-20